Wildstauden sind naturnahe Pflanzen

 ->- Die Lebensbereiche der Stauden als Gartenblume in der Pflanzengemeinschaft Pflanzengemeinschaften Stauden
 -> Stauden Lebensbereiche 
 -> Archiv niedrige Stauden

Wildstauden sind pflegeleichte Stauden

Zurück zu Pflanzengemeinschaften Stauden

Wildstauden sind Pflanzen mit Wildstauden Charakter

Der Name Wildstauden ist keine Qualitätsminderung, sondern es sind anpassungsfähige lebenskräftige Pflanzen. Diese Pflanzen besitzen einen hohen Gartenwert, da diese Pflanzen anpassungsfähig, leicht vermehrbar, winterhart und widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge sind. Die Herkunftsländer Ursprung der Wildstauden ist das Gebiet im Mittelmeerraum sowie dem Kaukasus, in den asiatischen Hochgebirgen China, Japan und auch Nordamerika. Auch Pflanzen von einheimischen Wildarten können gärtnerische Verwendung finden.

Es sind Pflanzen aus Pflanzengesellschaften der Natur

Die Pflanzen des Waldes ( G – Gehölze), Waldrand ( GR – Gehölzrand), offene Ackerflur ( Fr – Freiflächen), aus dem Gebirge (A – Alpine), Moorwiese ( H – Heidepflanzen), Sümpfe (WR – Wasserrand) Wasserfläche (W-Wasserbereiche). Wichtige Erkenntnisse zum richtigen Umgang mit Stauden Jede Staude wird nach Lebensbereichen zugeordnet. Wie oben angezeigt; G – Gehölze, GR – Gehölzrand, Fr – Freiflächen, A – Alpine, H – Heidepflanzen, WR – Wasserrand sowie Wasserfläche mit W als Wasserbereiche gekennzeichnet.

Die Lebensbereiche der Stauden

A – Alpinum

B – Beet

Fr – Freiflächen

FS – Felssteppen

G – Gehölz

GR – Gehölzrand

H – Heidepflanzen

ST – Steinanlagen mit M – Fels- Matten MK – Mauerkrone SF – Stein-Fugen SH – Steppen-Heide ST – Steinanlagen allgemein.

Auch StaudenGärtnereien unterscheiden Stauden in Lebensbereiche. Siehe  target=“_blank“>http://nagabi.de/blumen/Home-natur-garten-nagabi/Lebensbereiche/lebensbereiche.html

Weiter zu Stauden Zusammenstellungen

 Stauden Pflanzengemeinschaften


Schön wild!: Attraktive Beete mit heimischen Wildstauden im Garten – 22 Gestaltungsideen für jeden Standort Taschenatlas Stauden: 313 Stauden für Garten und Landschaft (Taschenatlanten) Junkerlilie ( Asphodeline lutea) Überall ist Wunderland lichtnelke – Kissenprimel (Primula vulgaris) Großes Ochsenauge (Telekia speciosa) lichtnelke – Teufelsabbiss (Succisa pratensis) lichtnelke – Echter Eibisch / Althaea officinalis lichtnelke – Färberkamille (Anthemis tinctoria) Tb9 lichtnelke – Krähenfuß-Wegerich (Plantago coronopus) Weißer Gartendost ( Eupatorium rugosum CHOCOLATE ) Dost Waldmeister – Galium odoratum – Kräuterpflanze Hellgelbe Skabiose (Scabiosa ochroleuca) lichtnelke – Entenschnabel-Felberich (Lysimachia clethroides) lichtnelke – Balsamkraut (Tanacetum balsamita) Zwerg Frauenmantel – Alchemilla erythropoda – Beetstaude von Native Plants lichtnelke – Gänsefingerkraut (Potentilla anserina)


Zurück zu Pflanzengemeinschaften Stauden heute Neues 03.-04.02.2017 Freitag und Samstag Mittwoch 01.02.2017 kreative Kommunikation


Lebensbereich trocken für Stauden

BeetBepflanzung für trockene Beete – Freiflächen

Bepflanzung Freifläche Beet und Gehölzrand

Bepflanzung GehölzRand bis unter Gehölze

Pflanzen Gehölzrand Freiflächen trocken

Lebensbereich trocken bis frischer Boden – Stauden

Pflanzen für Freiflächen trockene Böden

Pflanzen für Steppenheide Matten trocken

Lebensbereich frischer Boden

Lebensbereich frisch feuchte Böden

Stauden Lebensbereich feuchte Standorte

Advertisements