Aktiv in der Natur

Die Schönheiten der Natur

Natur Landschaft Archiv sowie Archiv der Natur Garten Texte weiterhin Themen im Archiv


Wir können heute mit Phantasie und Hoffnung in den Tag gehen. Heute und morgen mit Aktivitäten in der Natur beschäftigen. Wir können uns heute und morgen mit Gegeisterung auf ein Vorhaben einstllen.
Der Tag heute eignet sich weniger um mit Ordnung, Geduld sowie Selbstbeherrschung Vorhaben zu realisieren. Wir fühlen uns nach der Redensart; himmelhoch jauchzend sowie zu Tode betrübt. Erst wollen wir die Welt umarmen und im nächsten Moment die Welt zu verlassen. Wir haben sehr große Stimmungsschwankungen. Hormonbalance – Geführte Meditation mit Musik


Die asiatischen Gärten

Heute möchte ich asiatische Gärten vorstellen.

Wir alle kennen die japanischen Gärten. Der japanische Garten ist Sinnbid für dem Einklang mit der Natur. Das Zusammenwirken von Pflanzen Wasser Steine und Brücken verkörpern Miniaturlandschaften als auch das Leben.

Mit Feng-Shui zu einem harmonischen Leben. Die Harmonie besitzt im japanischen Garten höchst Priorität. Alle Element im japanischen Garten verkörpern einen Sinn.

Das Wasser im japanischen Garten spiegelt den Himmel im japanischen Garten wieder. Das Wasser stellt die Verbindung zwischen Himmel und erde her.

Die Steine verkörpern Stärke, Charakter und Sicherheit. Steine können auch sinnbildlich die in der Natur lebenden Tiere einbinden. Steine geben einer bepflanzten Fläche Charakter.

Das Wasser verläuft in eine weiße Kiesfläche. Auf dieser Kiesfläche wird mit dem Rechen das Wellenmuster des Wassers übertragen.

Der japanische Garten ist aus dem chinesischen Garten entstanden. Mönche übertrugen die Gartenkunst aus China mit den Miniatur-Landschaften auf den sich entwickelnden japanischen Garten. Mönche benutzten die Arbeiten im japanischen Garten als Meditation. Mit dem parallel verlaufenden Wellenmuster in feine Kiesflächen eingearbeitet, werden die Wellen des Wassers symbolisiert. Das Rechen dieser Flächen verwendeten die Mönche zur Meditation.

Die geschwungenen Brücken im japanischen Garten sollen das Gute in den japanischen Garten einladen und das Böse verhalten.

Die Pflanzen sind im japanischen Garten das wichtigste Element. Bäume symbolisieren das Leben, die Kiefer die Langlebigkeit. In Japan Heist die Kiefer „matsu“ und bedeutet so viel wie „warten“. Der Bambus symbolisiert die Biegsamkeit im Leben. Der Kirschbaum mit seiner Kirschblüte symbolisiert die Reinheit, Schönheit sowie das Glück. Zur Eheschließung einen Kirschbaum pflanzen, bedeutet ein glückliches Leben zu Zweit. Aber der blühende Kirschbaum zeigt auch neben dem Leben und dem Glück die Vergänglichkeit. Glück ist kein Dauerzustand, sondern nur eine Momentsituation. Der blühende Kirschbaum lässt im nächsten Augenblick seine verblühten Blüten herunter fallen.

Der japanische Ahorn, der Fächerahorn steht für Harmonie und er Vereinigung der Gegensätze und ist einer der schönsten Zierbäume.

Die Azalee und Rhododendron verkörpern ein Glückssymbol.

Weitere Links: der japanische Garten von https://nagabi.de

Weiter zum  japanischen Ahorn und den Garten Themen sowie schöne Gärten.
(mehr …)

Advertisements